Wettbewerbe


Unsere Teilnahme am MG-Cup in Belgrad Drucken

Herzlichen Glückwunsch an Wolf-Heinrich H. zur Goldmedaille im Physikteil des MG-Cups.

Weiterlesen...
 
Großartge Erfolge beim Schnellschachturnier für Berliner Schüler ohne Vereinszugehörigkeit Drucken

Das gestrige Turnier wurde zu einem vollen Erfolg unser 14 Teilnehmer der Klassenstufe 5, die von den beiden Titelträgern und Schachtrainern perfekt ausgebildeten Schüler ließen
uns den Wemutstropfen der klassenfahrtsbedingeten Nichtteilnahme unser starken Sechstklässler vergessen. Es wurden sowohl im Mädchen- als auch im Jungenbereich fast ausnahmslos gute bis sehr gute Ergebnisse über 50% erzielt, in Teilnehmerfeldern von 44 Spielern und 41 Spielerinnen, und alle hatten Spaß. Herausragende Platzierungen erzielten insbesondere: Prisca Zoller, Anouk Wesphal und Mei Hasegawa bei den Mädchen, alle mit 5/7 und den ersten drei Plätzen der Schülerinnen der Klasse 5. Bei der Jungen schoß Akin Besecke den Vogel ab, mit nur einer Niederlage und 6/7 wurde er nur ganz knapp durch die Buchholzwertung vom ersten Platz im Gesamtklassement verdrängt, Mattis Wiebach erzielte 5,5/7 und Platz 3 im Gesamtklassement. Zusammen mit Ole Robrecht (5/7) wurde hier in der Wertungskategorie "Schüler 5 Klasse", die Plätze eins, zwei und vier erzielt. Schwer beladen mit Pokalen, Urkunden und Medalien landete die Schülerschaft um 15:30h wieder am Kollwitz-Gymnasium. Ich hoffe, in der Ferienzeit wird das Schachspiel weiterhin fleißig praktiziert.

 
Schulschachturnier der Mädchen Drucken

Liebe Schülerinnen,

am 22. Juni 2017 findet unser 1. Schulschachturnier für Mädchen statt. Teilnehmen können alle Mädchen der Klassen 1.- 6.

Für mehr Informationen einfach in die Ausschreibung schauen!

 

Anhänge:
Datei
Diese Datei herunterladen (Schachturnier.pdf)Schachturnier.pdf
 
Deutsche Schulschachmeisterschaften WK M Drucken

Die Deutschen Schulschachmeisterschaften der Mädchen fanden dieses Jahr wieder in Berlin statt.

Gespielt wurde mit vier Spielerinnen und zwei Ersatzspielerinnen. Nach langen Diskussionen einigten wir uns auf folgende Aufstellung:

1. Amina Fock (8., 1574 DWZ)

2. Sana Fock (10., 1499 DWZ)

3. Johanna Alcer (11., 1262 DWZ)

4. Tami Oschlies (8., 1118 DWZ)

5. Lotta Berghold (6., 1226 DWZ)

6. Anna Relogio Stauber (7., 1204 DWZ)

Wir hatten an den ersten vier Brettern einen DWZ-Schnitt von 1363 und waren damit vor dem Turnier an Platz 5 gesetzt (das Topteam aus Nordhorn hatte einen Schnitt von 1447).

Weiterlesen...
 
Kaethe spart Energie - Zwischenbericht Drucken

Das Projekt „Käthe spart Energie“ – ein Zwischenbericht

Projektteilnehmer: Friederike T., Linda J., Wolf-Heinrich H., Lotte H., Nicolas M.,
Projektleiter: Hr. H. Radvan

1.    Projektbeginn und Maßnahmeplan

Im Monat April erhielt ein Lehrer die Ausschreibung für den Wettbewerb des DLR in Köln. Da jenen Preis vier Schülerinnen unserer Schule bereits vor vier Jahren gewonnen hatten, fragte der Kollege bei den von ihm unterrichteten Schülern nach. „Gott sei Dank“ fand er interessierte Schüler in der Klasse 10.1 und im Jahrgang 11. Jene begannen relativ schnell, sich Gedanken zu machen, wie wir der Ausschreibung entsprechen könnten. Demnach wollten wir:
a)    Solarzellen aufbauen, um regenerativ Elektroenergie zu gewinnen,
b)    mit einem Arduino als Server ein Messnetzwerk aufbauen und
c)    mit Sensoren einige Räume überwachen
d)    eine Videodokumentation erstellen

2.    Abgabe des Wettbewerbsbeitrages

Der Abgabetermin für den Wettbewerb war der 14.10.2016.  Zu jenem Tag musste ein Video erstellt sein, in welchem
a)    der Aufbau der Station präsentiert wird
b)    die Messungen zu sehen sind und
c)    Resultate erzielt werden.

Wir schafften es relativ spät, das Video fertig zu stellen, Finn H. schnitt es zu und bearbeitete es. Wenige Stunden vor Ablauf der Frist lud der Lehrer es hoch.

3.    Gegenwärtiger Stand und weiterer Verlauf

Erfreulicherweise erhielten wir die Nachricht, dass das Video angekommen ist. Wir warten auf die Auswertung...

Henrik Radvan, F. Schiller

Bild:  Projektteam mit Friederike T., Linda J., Wolf- Heinrich H., Lotte H. und Nicolas M. (v. l. n. r.)

Projektgruppe_KaetheSpartEnergie

 
ZR: Aufwärmphase des Wettbewerbs 2016 Drucken

Zero Robotics 2016 hat begonnen. Malte, Konrad, Finn und Valentin aus dem Jg. 10 und Max aus dem Jg. 11 sind am Start. Am vergangenen Freitag war die erste Hürde zu nehmen. Der erste abzugebende Quellcode (in der Aufwärmphase) bewegt den Satelliten erstmal nur in zwei Dimensionen. Und unser Team steht in dieser Phase schon mal ganz gut da: 7 Teams sind aus Deutschland angetreten, weltweit 156. Käthe in Space befindet sich auf Platz 11, direkt hinter dem besten deutschen Team, Sphererobotics auf Platz 9.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

 
Zurück Weiter

Seite 1 von 31