Schulleitung


2014 Frau Ley Drucken

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie sicherlich schon von Ihren Kindern gehört haben, bin ich seit dem 6.10.2014 Schulleiterin des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums. Ich möchte mich Ihnen auf diesem Weg kurz vorstellen.


Ich bin 52 Jahre, verheiratet und habe zwei Kinder. Mit meiner Familie lebe ich seit 21 Jahren im Prenzlauer Berg. Ich habe in Göttingen studiert und arbeite seit fast 25 Jahren in Berlin als Lehrerin für die Fächer Chemie und Biologie. Die letzten vier Jahre war ich am Max-Delbrück-Gymnasium als stellvertretende Schulleiterin tätig. Zuvor habe ich als Fachleiterin am Primo-Levi-Gymnasium gearbeitet.

 

Neben meiner Unterrichtstätigkeit war ich in den letzten Jahren auch im Bereich der Unterrichtsentwicklung tätig. Ich habe vielfältige Fortbildungen gegeben und Arbeitsgruppen zur Entwicklung von Unterrichtsmaterialien geleitet.

Jetzt freue ich mich auf meine neuen Aufgaben am Käthe-Kollwitz-Gymnasium und all das Neue, was ich hinzulernen werde und bedanke mich bei meinem Kollegium, bei Frau Kusche und Herrn Stasch für die Offenheit und Freundlichkeit mit der sie mir vom ersten Tag an begegnet sind. Ich danke besonders Herrn Barz, der die Schule nach der Verabschiedung von Herrn Blach souverän geleitet hat und mir durch viele Gespräche den Einstieg in mein neues Arbeitsfeld erleichtert hat.

Auch der freundliche und neugierige Empfang durch Ihre Kinder, wenn ich auf meiner „Vorstellungs-tour“ durch die Klassen unterwegs bin, macht viel Spaß.

In all den Jahren standen für mich, trotz meiner vielfältigen Aufgaben, immer die SchülerInnen und ihr erfolgreiches Lernen im Mittelpunkt. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.
Bekanntermaßen kann Wissen nicht übertragen werden; es muss im Gehirn eines jeden Lernenden neu geschaffen werden - es bedarf daher unterschiedlicher Ansätze, vielfältiger Rückmeldungen und eines Lern- und Arbeitsklimas, das geprägt ist von Wertschätzung, Vertrauen und Ermutigungen, um Ihre Kinder erfolgreich und mit hoher Motivation zum Abitur zu begleiten.

Mein Anliegen ist es gemeinsam mit allen an Schule Beteiligten, das Profil nach innen und außen noch weiter zu stärken, die anderen Fachrichtungen dabei aber nicht aus dem Blick zu verlieren.
Wichtig in diesem Schuljahr ist für uns die unbefristete Aufnahme in das Berliner Netzwerk mathematisch naturwissenschaftlich profilierter Schulen, die vierjährige Probezeit läuft im Frühjahr aus, und die Wiederzertifizierung als MINT-EC-Schule. Nach drei Jahren Mitgliedschaft sind die MINT-EC-Schulen verpflichtet, sich für die Aufrechterhaltung der Mitgliedschaft zu bewerben.


Mein aber zunächst wichtigstes Anliegen ist, die Strukturen, die Traditionen und den Alltag an dieser Schule kennenzulernen. Natürlich bin ich seit einem Jahr häufig Gast auf der Homepage gewesen, habe aber im laufenden Bewerberverfahren nur von außen schauen dürfen und bin jetzt umso gespannter auf den gelebten Alltag.

Ziele lassen sich natürlich nur erreichen, wenn LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen engagiert zusammenarbeiten. Sie kennen Ihre Kinder am besten und können über Ihr Interesse und Ihre Mitwirkung viel zum schulischen Erfolg Ihrer Kinder beitragen.

Ich hoffe auf Ihre Unterstützung und freue mich auf viele Jahre guter Zusammenarbeit.

 

 

Simone Ley, 17.10.2014

 

 

 

Aktuelle Seite:

Startseite Schulleitung